ESL fördert Gründer in Nordrhein-Westfalen

(Köln) 21. Januar 2016 – Die ESL, das weltweit größte eSport-Unternehmen, unterstützt ab sofort die Aktivitäten des Mediengründerzentrum NRW und damit einhergehend den unternehmerischen Nachwuchs hierzulande. Mit finanziellem Beistand tritt die ESL somit für Gründer und Unternehmertalente im Medienland Nordrhein-Westfalen ein und ebnet den Weg für eine aussichtsreiche Karriere in den Bereichen Film, Fernsehen, Gaming und Neue Medien.

„Mit dieser Förderschaft möchten wir aufstrebenden Unternehmen die Chancen einräumen, welche wir vor 15 Jahren ebenso gebraucht hätten”, erklärt Ralf Reichert, CEO der ESL. „In ein bestehendes Netzwerk von führenden Branchenvertretern einzutreten und direkt entsprechende Kontakte aufzubauen, ist der Traum eines jeden Jungunternehmers. Wir möchten diese großartige Arbeit des Mediengründerzentrums unterstützen und treten 2016 den Förderern des Projektes bei, um den Medienstandort Köln auch weiterhin interessant für potenziellen Nachwuchs zu gestalten. Insbesondere die sich stetig verändernde Medienlandschaft lebt von frischen Ideen und aufregenden Konzepten: Wir engagieren uns dafür, diesen Theorien ein passendes Fundament zu geben.”

Die ESL sorgt dabei in der Rolle als Pionier im eSport ständig für innovative Umsetzungen ihrer Events: Mit der 2014 erstmalig in der Commerzbank-Arena ausgerichteten ESL One Frankfurt, erzielt das Unternehmen in diesem Jahre einen wahrhaftigen Hattrick des Festivals für Gamers, das bei der vergangenen Veranstaltung mehr als 30.000 Dota-Begeisterte am dritten Juniwochenende nach Frankfurt zog. Mit der ESL One Cologne erfüllte sich das aus Köln stammende Unternehmen dann einige Monate später den langen Traum, ein Event in der renommierten LANXESS arena zu veranstalten – mit über 1,3 Millionen gleichzeitig zuschauenden Fans online und 22.000 Menschen vor Ort ist das Megaevent bis heute die größte und meistgesehene Counter-Strike Veranstaltung aller Zeiten.

Mit einem aktuellen Förderprogramm für 2016 steht das Mediengründerzentrum NRW im Jahre 2016 wieder kreativen Medienunternehmen zur Seite, welche ihren Weg in die Selbstständigkeit suchen. In Verbindung mit einer finanziellen Unterstützung, erhalten die geförderten Unternehmen ein gezieltes Seminar- und Coaching-Programm. In enger Kooperation mit den führenden Organisationen der Branche werden die Nachwuchsunternehmer umfassend beraten und intensiv in das NRW-Branchennetzwerk eingebunden. Durch diese Verknüpfung mit den treibenden Kräften des jeweiligen Sektors, wird ein schneller Einstieg in das Gewerbe ermöglicht, der für den Bestand eines jungen Unternehmens von essentieller Bedeutung ist.

Joachim Ortmanns, Geschäftsführer Mediengründerzentrum NRW: „Das Medienland Nordrhein-Westfalen ist sich seiner Bedeutung als Standort für Deutschlands Kreativunternehmen gänzlich bewusst und bietet mit dem Mediengründerzentrum NRW eine wichtige Initiative für den innovativen Unternehmernachwuchs. Aufstrebende Inhaber erhalten hier grundlegende Unterstützung in allen wichtigen Aspekten der Unternehmensgründung, um sich schließlich dauerhaft am Medienstandort Nordrhein-Westfalen anzusiedeln und zu etablieren. Die bisher 122 aussichtsreichen Betriebe aus den verschiedensten Bereichen bekräftigen sowohl die erfolgreichen Studienprogramme, als auch die besondere Attraktivität unseres Landes für Kreativunternehmen diverser Branchen. Das Mediengründerzentrum NRW freut sich sehr über den neuen Partner ESL, der unsere Aktivitäten mit Beginn dieses Jahres unterstützt. Ralf Reichert und sein Team haben mit der ESL das führende Unternehmen im Bereich des eSports aufgebaut und zeigen an vorderster Front, man wie Innovation und Konzepte in die Praxis umsetzt. Wir begrüßen das Engagement für unser Projekt und freuen uns auf ein erfolgreiches Jahr.”

Weitere Informationen zur ESL finden Sie auf der offiziellen Website.